Alle Artikel von Gitti_Krueger

ENDLICH ! Es geht weiter…………….

 

Endlich war es mal wieder soweit:        Die Sängerinnen und Sänger  der Sängervereinigung Estenfeld trafen sich im Sängerheim, um sich darüber zu informieren,    ob , wann und wie die Chorproben wieder aufgenommen werden können.

Bereits im Vorfeld erforderte diese Veranstaltung viel Vorbereitung:   ein umfangreiches Hygienekonzept wurde erstellt,   alle Tische und Stühle wurden desinfiziert, mit Nummern versehen, damit  die Sitzordnung   –  im Falle eines Falles –  aufgrund der Teilnehmerlisten genau festgestellt werden kann.    Akribisch wurde auf den nötigen Abstand und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes geachtet, um jeglicher Gefahr einer evtl. Infektion aus dem Wege zu gehen.

Und ausreichend Desinfektionsmittel standen  ebenfalls griffbereit !

SVE 28 AUG 2020 (27)
1,50 m Abstand muss sein !

 

Zum Glück verfügt die Sängervereinigung über ein eigenes Vereinsheim, das groß genug ist,  alle Abstandregelungen einzuhalten.    Trotzdem wurde nach eingehender Diskussion beschlossen, dass  künftig die jeweiligen Stimmlagen des Männerchores sowie des gemischten Chores stets einzeln proben,  um in jeder Hinsicht sicher zu gehen.

Die Chormitglieder freuten sich über diese Entscheidung,   endlich wieder singen zu dürfen,  sei es auch nur im kleinen Kreis.

Corona – Pandemie, da fällt das Singen leider aus…………

Corona  ?   …. Und kein Ende in Sicht ?

Heute stand in der Zeitung:  „Singen in geschlossenen Räumen ist so ziemlich das Schlechteste,   was man derzeit machen kann“.

Nachdem unsere Sängerinnen und Sänger schon unter Entzugserscheinungen litten, weil Ihnen die wöchentliche Chorprobe und das anschließende gemütliche Beisammensein fehlte,   kam unser Chorleiter auf eine glänzende Idee:       „Videokonferenz“.

Die Teilnehmer erhielten den Code zum einloggen und das dazugehörige Passwort und  –  schon konnte es losgehen.

Trotz anfänglicher Skepsis hat alles toll geklappt und alle  die dabei waren,   freuten sich über den Gedankenaustausch per Computer oder Smartphone und waren begeistert.

Den nächsten Termin des „Video-Treffs“ geben wir rechtzeitig bekannt .

 

 

 

Trotz Corona – Musik und Gesang bringt Freude

senioren 4

Um den Bewohnern des Seniorenheims Estenfeld eine kleine Freude zu bereiten,   trafen sich ganz spontan einige Sängerinnen im Garten des Seniorenheims und sangen bekannte Volkslieder, die Maria Arnold mit ihrer Gitarre begleitete.   Die Seniorinnen und Senioren lauschten dem Mini-Chor bei geöffneten Fenstern und sangen fröhlich mit.

Selbstverständlich wurde der notwendige Abstand eingehalten und die Seniorinnen und Senioren winkten aus der Ferne den Sängerinnen zu.

Mit vielen guten Wünschen und einem kleinen Geschenk in Form von leckerem Buttergebäck  für die Heimbewohner verabschiedete sich die Chorgruppe, um anschließend auch die Besucher/innen  der Tagespflege Estenfeld mit Gesang zu erfreuen.   Die Gäste  der Tagespflege hatten es sich im Garten gemütlich gemacht und freuten sich über das Kommen der Sängerinnen.

Hinter dem Gartenzaun   –   wegen Corona  und des erforderlichen Abstands,  unsichtbar für die Damen und Herren in der Tagespflege   –        erklangen die lustigen Volksweisen der Singgruppe.

Mit den  “irischen Segenswünschen”  verabschiedete sich der kleine Chor  und  wurde mit Applaus belohnt.

Die Gäste der Tagespflege erhielten als kleines MItbringsel  Apfelsaft.

senioren 6senioren 2senioren 3

 

 

 

 

 

 

 

 

Corona-Virus

Liebe Leser/innen unserer Homepage,

liebe Sängerinnen, liebe Sänger,

liebe Mitglieder,

liebe Freunde der Sängervereinigung Estenfeld,

leider hat uns  das Corona-Virus immer noch fest im Griff und das Leben eines jeden Einzelnen sowie auch das Vereinsleben ist dadurch stark eingeschränkt.

Daher mussten wir bereits unsere geplanten Veranstaltungen absagen:

 Starkbierfest

 Wirtshaussingen

 auch unser Liederabend, zu dem befreundete Gastchöre gerne gekommen wären,  fällt dem Corona-Virus zum Opfer.

 Chorproben können leider nicht stattfinden.

Und auch der Mittwochs-Stammtisch und der Sonntags-Frühschoppen fallen für unbestimmte Zeit aus !

Unsere Jubiläumsfeier wird verschoben !

Der geplante Sänger-Ausflug kann nicht stattfinden !

Schade,    wir sind traurig darüber,  aber schließlich geht die Gesundheit allen anderem vor.

Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir noch nicht, ob weitere geplante Veranstaltungen stattfinden können.  Etwaige Termine werden in unserem Schaukasten in der Dorfmitte, in der Tageszeitung und hier auf unserer Homepage veröffentlicht.

Freuen Sie sich heute schon mit uns,  wenn das Leben wieder in normalen Bahnen verläuft und mit Veranstaltungen bereichert werden kann.

 

Wir wünschen allen von Herzen:    bleibt gesund, damit wir uns hoffentlich in naher Zukunft wiedersehen. 

 

Ihre Sängervereinigung  Estenfeld

 

 

Ein Jahr “junger Chor”

Ein Jahr „junger Chor“

Am 28. Februar 2020 feierte der junge Chor einjähriges Bestehen.  Deshalb besuchten die beiden Vorstände Bruno und Gitti den Chor bei ihrer wöchentlichen Probe und brachten für jeden jungen Sänger/jede junge Sängerin eine „Sängertasche“ mit einem Piccolo als kleines Geschenk mit.

IMG_0007

IMG_0005IMG_0010 IMG_0013IMG_0014IMG_0015

Im Gegenzug wurden die beiden Vorstände zu einem Stück leckerer Torte  eingeladen, die ein Chormitglied  extra zu diesem Anlass  gebacken hatte.  DANKE dafür !

Bei dieser Gelegenheit wurden auch gleich  künftige Termine und Auftritte besprochen.

Wir gratulieren dem jungen Chor herzlichst zu seinem Jubiläum und freuen uns auf die weitere gute und harmonische Zusammenarbeit !

Unser nächsten Veranstaltungen:

 

Starkbierfest

am 21. März 2020

ab 16.00 Uhr im Sängerheim

 

______________________

 

„offenes Singen“

mit den Hädefelder Musikanten

am 24. März 2020 

  19.00 Uhr im Sängerheim

Wir freuen uns auf viele nette Gäste !

Kappenabend am Rosenmontag im Sängerheim

Helau bei der Sängervereinigung Estenfeld im Sängerheim !  

 

„Volles Haus“   hieß es am Rosenmontag beim Kappenabend der Sängervereinigung Estenfeld. Im närrisch geschmückten Heim ging es lustig und fröhlich zu.    Nach einer kurzen Begrüßung durch Gitti Krüger, bei der die „Gentlemänner, Frauenversteher und Frauenkenner“  aufgefordert wurden, die schmucken Damen schwungvoll auf dem Tanzparkett zu verwöhnen, ging’s los.

IMG_0041

Die Musikband „Highlife“  mit Bernie, dem Mann am Keyboard und der gigantischen Sängerin Sonja, mit ihrer souligen Stimme,  brachte Stimmung in den Saal und es dauert nicht lange,  bis die ersten Paare sich auf dem Parkett austobten.

 

IMG_0094

Rosi Lehsau trug ein Faschingsgedicht vor

IMG_0127

………………………..und drei Mauerblümchen (Manuela Giunta, Maria Matschnigg, Gisela Schmölz), die trotz aller Bemühungen immer noch keinen Mann gefunden hatten, klagten der Faschingsgesellschaft ihr Leid.

IMG_0106

Monika Ringelmann,  eine geplagte Hausfrau erzählte vom Aufenthalt ihres Mannes in einer Schönheitsklinik.

IMG_0145

Klaus Krüger, ein Original-Pfälzer-Bub, behauptete allen Ernstes, dass der pfälzische Dialekt göttlich sei und jammerte zu später Stunde über sein Los als Mann.   Nachdem auch für das leibliche Wohl gut gesorgt wurde,   waren alle zufrieden und  bester Laune.   Zum Abschied erhielten die Damen noch einen guten Rat:  „solltet ihr auf dem Heimweg einem schönen Mann begegnen, dessen Augen glänzen und dessen Körper bebt,  lasst die Finger von ihm,  denn er hat die Grippe“.

IMG_0033
Al Capone kassiert die Kohle………….

IMG_0038IMG_0045

IMG_0049IMG_0057IMG_0060IMG_0080IMG_0087IMG_0119

IMG_0121IMG_0124IMG_0135IMG_0136IMG_0142  Unser Frauenversteher,                                     jede Sekunde eine andere Dame im Arm……………..

IMG_0147                                                             ………..das Tanzpaar des Abends !

IMG_0153IMG_0159

 

IMG_0157
Hahn im Korb !
IMG_0161
good bye, Auf Wiedersehen……………

   

Unser nächsten Veranstaltungen:    Starkbierfest am 21. März 2020

ab 16.00 Uhr

 

„offenes Singen“ mit den Hädefelder Musikanten am 24. März 2020

19.00 Uhr im Sängerheim

 

Wir freuen uns auf viele nette Gäste !

Jahreshauptversammlung der Sängervereinigung

Am 17. Januar 2020 fand die  Jahreshauptversammlung  im Sängerheim statt.

Der erste Vorsitzende, Bruno Dobhan, begrüßte die Sängerinnen und Sänger, sowie alle Vereinsmitglieder und Ehrenmitglieder. Er stellte fest, dass die Versammlung rechtzeitig einberufen und der Termin satzungsgemäß im Schaukasten der Sängervereinigung veröffentlicht wurde.  Einwände gegen die Tagesordnung gab es nicht.   In einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder den Verstorbenen des Vereins:

Maria Breunig, Alfred Hartmann, Hilmar Mathes,  Uwe Koppenhöhl,  Winfried Schäfer-von Repel, Christian Will.

Anschließend berichtete der Vorsitzende über das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahres:

Die Chöre sind wieder an zahlreichen Terminen aufgetreten:  u.a.   Maibaumaufstellung, Maiandacht, im Seniorenheim, in der Tagespflege,  „Weinlesung“ im Sängerheim, Volkstrauertag,  Adventsfenster der ev. Kirchengemeinde,  etc…

Der Sängerausflug (Tagesfahrt) mit 60 Teilnehmern   führte im letzten Jahr nach Wertheim und Miltenberg.

Nach wie vor kann die Bewirtschaftung des Heimes in Eigenregie erfolgreich organisiert werden. Hier geht ein besonderes Dankeschön an alle aktiven Helfer, die sich hierbei  engagieren !

Der Chorleiter Stefan Demling berichtete über die Chorarbeit und stellte erfreut fest, dass der junge Chor, der seit Februar 2019 besteht, sich hervorragend integriert und sich aktiv am Vereinsgeschehen beteiligt.

Die Schriftführerin Brigitte Köhler verlas Teile aus dem Protokollbuch und brachte so nochmal die  vielen Aktivitäten des Vereins in Erinnerung.

Der Schatzmeister József Bogár erläuterte den Kassenbericht der Vereinskasse und die       2. Vors. Gitti Krüger gab die Einnahmen und Ausgaben der Wirtschaftskasse bekannt.

Der Revisor Edgar Brendler erklärte,   dass beide Kassen am 14. Januar  überprüft und keinerlei Unstimmigkeiten festgestellt wurden. Alle Belege waren korrekt, vollständig und übersichtlich gebucht.

Auf Antrag des Revisors wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Anschließend fanden Neuwahlen statt. Als Wahlleiter fungierte Heinz Bär,  die 1. Bgm. Rosi Schraud als Beisitzer und Brigitte Köhler als Schriftführerin des Wahlvorstandes.

Die bisherige Vorstandschaft bestehend aus dem 1. Vors. Bruno Dobhan, 2. Vors. Gitti Krüger, Schatzmeister József Bogár,  und der  Schriftführerin Brigitte Köhler wurde einstimmig erneut bestätigt.

Ebenso wurden Maria Arnold und Jutta Löschel als Notenwarte wiedergewählt, Friedrich Köstler ist der neue Heimwart und Gisela Schmölz wurde zur Vergnügungswartin ernannt. Theresa Störlein und Lisa Büttner sind die Vertreterinnen des neuen Jugendchores im Vereinsbeirat.  

Anschließend gab Bruno Dobhan einen kurzen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des  kommenden Jahres.

Nochmals ein herzliches DANKESCHÖN an alle aktiven Helfer für ihren Einsatz und das große Engagement für den Verein !

 

Unsere nächste Veranstaltung im Sängerheim ist der

        Kappenabend am Rosenmontag,

24. Februar 2020,   Beginn:   19.11 Uhr  

Einlass ab 18.00 Uhr 

Wir freuen uns auf viele närrische Gäste und einen tollen Abend !


 

Vorweihnachtliche Feier 2019 im Sängerheim

Vorweihnachtliche Feier der Sängervereinigung 1890 Estenfeld e.V.

  IMG_0025

Das Sängerheim war liebevoll geschmückt,  Kerzen brannten und auf den Tischen lagen frische Tannenzweige, die einen weihnachtlichen Duft verbreiteten, als die ersten Besucher eintraten.   Der Saal füllte sich schnell und die Gäste begrüßten einander herzlich und waren gut gelaunt.   Mit dem gemeinsamen Lied „Süßer die Glücken nie klingen“, welches der Chorleiter auf dem Klavier begleitete, begann die vorweihnachtliche Feier.

IMG_0103

Anschließend sang der Männerchor „Weihnacht  wird’s nun wieder“, bevor der Vorsitzende der Sängervereinigung, Bruno Dobhan, alle Anwesenden recht herzlich begrüßte.  Er freute sich über das Kommen der zahlreichen Gäste, sowie der Ehrenmitglieder und der 1. Bürgermeisterin von Estenfeld, Frau Rosi Schraud,  Altbürgermeister Heinz Bär und Bezirksrat a.D. Heinrich Schmalz.

Den nächsten  Liedvortrag gestaltete der gemischte Chor unter der Leitung des Dirigenten Stefan Demling mit „Zündet die Lichter der Freude an“ und dem bekannten Lied „Und Frieden für die Welt“,  dessen Text aus der Feder von Rolf Zuckowski stammt.

IMG_0026

Auch in diesem Jahr erfreute die Familienmusik Schwerdhöfer mit ihren Musikeinlagen.    Herr Schwerdhöfer, der an der Zither gekonnt brillierte, wurde von drei Damen, ebenfalls mit Zither und Gitarre unterstützt.

IMG_0030IMG_0109

Der Jugendchor, der sich in diesem Jahr gegründet hatte,  wurde vom Publikum begeistert empfangen.   „Carol oft he Bells“ and das Lied „Ich steh an deiner Krippe her“, von Johann Sebastian Bach, fand großen Anklang.

 

Anschließend verlas Barbara Koch die berührende Weihnachtsgeschichte über einen Jungen, der in einer Schachtel einen Weihnachtsstern fand, der auch noch dann glitzerte, als er ihn wegwarf und so an Weihnachten erinnerte.

IMG_0113

Der Dreigesang von Bruno Dobhan, Hans Singer und Karl Zink mit den Liedern „Und ein Stern der hat g‘leuchtet“ und „es mag nicht dunkel werd’n“ erntete großen Applaus.

Nach der Musikeinlage der Familie Schwerdhöfer mit der „Schützen-Polka“ und dem „Schneelahner Walzer“  sang der gemischte Chor „Der kleine Trommlerjunge“ und „Christbaum“.

IMG_0123

Klaus Krüger erzählte in seiner heiteren Weihnachtsgeschichte, wie ein Geschenk von Einem zum Anderen wanderte und schließlich dazu führte, mehr über den Sinn des Schenkens nachzudenken.

 

 

IMG_0128Der junge Chor verbreitete anschließend mit seinen Liedvorträgen „Weihnachtsgefühle pur“, ebenso  der Gesang von Anita Nuß und Maria Arnold.     Wobei Maria Arnold die Lieder „Kommt herbei ihr Engel alle „ und „es wird scho glei dumba“ mit der Gitarre begleitete und Jutta Löschel mit ihrer Tenorflöte begeisterte.

IMG_0136

Nach dem Gesang des Männerchores und dem Spiel der Familienmusik Schwerdhöfer besuchte der Nikolaus das Sängerheim.   Er lobte die Vorstandschaft und die fleißigen Mitarbeiter des Sängerheims.    Freute sich über den Fortbestand der Chöre,   sparte aber auch nicht mit Tadel.

Da er aber zufrieden war, mit dem was er sah und gehört hatte,   durften sich die Sängerinnen und Sänger, sowie die fleißigen Ehrenamtlichen über ein kleines Geschenk freuen.

IMG_0192

IMG_0261
Bruno Dobhan übergibt Spende an Klaus Will

Wie jedes Jahr,   so durfte auch heuer wieder Klaus Will, Ortsvorsitzender  des Malteser Ortsvereins Estenfeld,  eine Spende von der Sängervereinigung entgegen nehmen.

Seit vielen Jahren  immer an der vorweihnachtlichen Feier  –  übergeben die Sänger für die Litauenhilfe der Malteser eine Geldspende.   Der Malteser Ortsverein fährt jedes Jahr mit einigen LKWs  –  vollgepackt mit Sachspenden aller Art,   etc.  –  in die Nähe von Rokiskis, um Bedürftige, Altenheime, Schulen und Kindergärten mit ihren Hilfsgütern zu unterstützen.

Nach dem Schlusswort des Vorsitzenden, Bruno Dobhan, erklangen ein letztes Mal die Instrumente der Familienmusik Schwerdhöfer.

IMG_0264Der Gesang von  „Weihnacht für alle Herzen“,  war berührend und man konnte förmlich die Weihnachtsfreude spüren.  Das gemeinsame „Stille Nacht, heilige Nacht“ beendete die besinnliche und wunderbare vorweihnachtliche Feier der Sängervereinigung 1890 Estenfeld e.V.

Wir wünschen allen Sängerinnen und Sängern,  

allen Freunden und Gönnern der Sängervereingung

einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Gute, 

Glück und Gesundheit !

IMG_0018IMG_0022IMG_0046IMG_0055IMG_0064IMG_0075IMG_0076IMG_0084IMG_0115IMG_0145IMG_0151IMG_0153IMG_0155IMG_0158IMG_0160IMG_0161IMG_0195






Besuch in der Tagespflege

Vorweihnachtliche Feier in der Tagespflege Estenfeld

Kurz vor dem 3. Advent fand in der Tagespflege Estenfeld eine vorweihnachtliche Feier statt. Schon im Eingang roch es nach Weihnachten und der große Saal war wunderbar geschmückt und voll besetzt.    Die Tische waren liebevoll mit leckerem Kuchen und herrlich duftenden Plätzchen gedeckt  und die Besucher/innen der Einrichtung waren voller Erwartung und freuten sich auf den  bevorstehenden Nachmittag.

Die Leiterin der Tagespflege, Frau Ingrid Lamprecht,  begrüßte alle Anwesenden sehr herzlich und wünschte einen schönen und kurzweiligen Nachmittag.

Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (90)Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (8) Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (36) Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (70)Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (14)

Anschließend eröffneten die Sängerinnen der Sängervereinigung 1890 Estenfeld die Feier mit dem Lied „Alle Jahre wieder“  und alle stimmten mit ein.  Frau Arnold begleitete den Gesang mit ihrer Gitarre.   Gitti Krüger sprach im Auftrag der Sängervereinigung ein Grußwort, bevor es dann mit dem Lied „leise rieselt der Schnee“ weiter ging –  denn just an diesem Tag hatte es tatsächlich geschneit.  Maria Arnold trug ein Gedicht vor, ebenso wie Monika Ringelmann und Anita Nuß, die mit ihrer lustigen Weihnachtsgeschichte alle zum  Lachen brachte.

Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (50)

Der 11-jährige Nino März unterstützte nicht nur die Sängerinnen bei ihren Liedvorträgen, er überraschte die Seniorinnen und Senioren auch mit einem langen Gedicht, das er auswendig vortrug und viel Applaus dafür erntete.

 

Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (78)

Gottfried Schneider, bereits langjähriger ehrenamtlicher Mitarbeiter der Tagespflege, erfreute alle mit seiner lustigen Weihnachtsgeschichte, die er im „Mühlhäuser Dialekt“ vortrug.  In der anschließenden Pause gab es neben den leckeren Backwaren auch Kaffee, Tee oder auch ein Schlückchen Glühwein zur Stärkung.

Danach ging es noch einmal musikalisch weiter,  bevor alle Besucher/innen der Tagespflege von Frau  Lamprecht und ihrem Team ein liebevoll verpacktes Geschenk bekamen.

Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (119)
Personal und ehrenamtliche Helfer der Tagespflege

Auch die treuen ehrenamtlichen Helfer wurden mit einer Kleinigkeit bedacht und Frau Lamprecht bedankte sich herzlichst  bei allen, die das ganze Jahr über ihre Freizeit opfern, um die Tagespflege zu unterstützen,  sei es mit Kuchen backen, Vorlesen,   Schach spielen oder  sonstigen Hilfeleistungen.

Nach dem Wunsch auf ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit für das Neue Jahr wurden die Besucher/innen der Tagespflege nach Hause gebracht,  bzw.  abgeholt.

Weihnachtsfeier Tagespflege Estenfeld 2019 (99)
kleiner Plausch nach getaner Arbeit